Aktionstag Substitution

Wir als Drobs-Ahlen sind dabei – 05. Mai 2021

Der Aktionstag Substitution ist Teil der Kampagne „100.000 Substituierte bis 2022“, die durch die  Deutsche Aidshilfe (DAH), akzept e.V. (Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik) und dem Selbsthilfenetzwerk JES Bundesverband e.V. (Junkies, Ehemalige und Substituierte) durchgeführt werden.

Ziel ist es, die Substitution mehr in den Vordergrund zu bringen und zu stärken.

Aktuelle Studien gehen von ca. 165.000 Heroinkonsument*innen in Deutschland aus. Jährlich versterben zahlreiche Menschen an Folgen der Krankheit, z.B. durch Überdosierungen. Die Anzahl der gemeldeten Substitutionspatient*innen ist in den letzten zehn Jahren erfreulicher Weise insgesamt leicht angestiegen und lag am 1. Juli 2020 bei über 80.000 Personen. iIn NRW sind 26.041 Personen im Substitutionsregister gemeldet. Demnach sind weiterhin viele Menschen ohne eine Substitutionsbehandlung.

Der Trend der sinkenden Anzahl substituierender Ärzte hält an. Um die flächendeckende Substitution zu ermöglichen, braucht es mehr substituierende Ärzt*innen.

Auch wir als Beratungsstelle vom Arbeitskreis Jugend und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V. stellen die Substitution für eine Woche in den Vordergrund und führen eine kleine Umfrage durch. Falls ihr teilnehmen möchtet, ruft uns gerne an!

Substitution ist überlebenswichtig!

Falls ihr Fragen rund um das Thema Substitution und den Aktionstag habt, informiert euch gerne bei uns.

Quellennachweise:

https://www.jes-bundesverband.de/2021/03/save-the-date-05-05-2021-aktionstag-

https://www.aidshilfe.de/meldung/mehr-substituierte-weniger-aerztinnen

https://www.akzept.eu/wp-content/uploads/2021/03/AktionstagIdeenSaveTheDate.pdf

vgl. Bericht zum Substitutionsregister, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte; Januar 2021